Der philippinische Box-Weltmeister Manny Pacquiao hat seinen WBO-Titel im Weltergewicht erfolgreich verteidigt.

Der Superstar hatte bei seinem Punktsieg gegen den bereits 38 Jahre alten Mexikaner Manuel Marquez allerdings erneut größte Mühe.

Zwei Punktrichter hatten Pacquiao als Sieger auf ihrem Zettel (115:113 und 116:112), ein Referee wertete den Fight in der ausverkauften MGM Grand Garden Arena in Las Vegas unentschieden 114:114.

Der Philippiner feierte damit den 54. Sieg in seinem 59. Profikampf (38 K.o.) bei drei Niederlagen und zwei Unentschieden.

Pacquiao und Marquez trafen bereits zum dritten Mal aufeinander. 2004 hatten sich die Beiden mit einem Remis getrennt, vier Jahre später nahm Pacquiao seinem Kontrahenten in einer umstrittenen Entscheidung (split decision) den WBC-Gürtel im Superfedergewicht ab.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel