Die Europäische Box-Union (EBU) hat Europameister Alexander Dimitrenko den Titel entzogen.

Der 29-jährige Hamburger ukrainischer Herkunft kann wegen einer Ellbogenverletzung seinen Titel am 3. Dezember nicht pflichtverteidigen. Dies teilte Dimitrenkos Boxstall Universum mit und bestätigte damit eine Meldung der "Bild"-Zeitung.

Dass auch die angeblich noch ausgebliebene Zahlung der Gebühr an die EBU für den vergangenen Titelkampf Dimitrenkos Ende September in Hamburg gegen den Briten Michael Sprott ein Grund für den Titelentzug gewesen sei, wies Universum dagegen zurück. Die Zahlung sei erfolgt, hieß es.

Am 3. Dezember treffen nun in Helsinki der Finne Robert Helenius und der Engländer Dereck Chisora im Kampf um den vakanten EM-Gürtel aufeinander. Binnen der darauf folgenden 120 Tage soll Dimitrenko dann die Chance bekommen, gegen den Sieger in den Ring zu steigen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel