Weltmeister Julio Cesar Chavez Jr. bleibt ungeschlagen. Der Mexikaner gewann in Houston seinen Mittelgewicht-Titelkampf gegen Herausforderer Peter Manfredo (USA) in der fünften Runde durch technischen K.o. und verteidigte damit seinen WBC-Gürtel erfolgreich.

Chavez verbesserte zudem seine beeindruckende Kampfbilanz auf 44:0 Siege bei einem Unentscheiden.

Für den Sohn des mexikanischen "Hall of Fame"-Fighters Julio Cesar Chavez Sr. war es der erste Kampf seit seinem umstrittenen Titelgewinn Anfang Juni gegen den Schweriner Sebastian Zbik.

Die Kampfrichter hatten den Kampf damals in Los Angeles mit 2:1 nach Punkten für Chavez gewertet, das Zbik-Lager fühlte sich deshalb um den Titel betrogen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel