Marco Huck hat vor seinem ersten Auftritt im Schwergewicht eine Kampfansage an die Klitschko-Brüder geschickt.

"Wladimir ist der bessere Boxer, hat aber ein Herz wie ein Küken", sagte der mittlerweile in die höchste Klasse aufgestiegene ehemalige Cruisergewichts-Weltmeister dem "Berliner Tagesspiegel": "Ich schlage aus allen Rohren. Ich bin mir sicher, dass sich ein Klitschko schon noch umschaut, wenn er mir im Ring gegenübersteht."

Anfang Dezember hatte Huck angekündigt, vom Cruisergewicht ins Schwergewicht aufzusteigen und seinen WBO-Titel niederzulegen.

Am 25. Februar tritt er in Stuttgart gegen den WBA-Weltmeister und Athen-Olympiasieger Alexander Powetkin (Russland) in den Ring.

Über allen stehe allerdings der Wunsch, "gegen die Klitschkos zu boxen."

Angst vor einem Rückschlag in der neuen Gewichtsklasse hat der 27-Jährige nicht. "Meine Kraftwerte sind besser als die mancher Schwergewichtler", betonte Huck und ergänzte:

"Ich habe jetzt sieben Kilogramm mehr Körpergewicht und meine Kraftwerte um 15 Prozent steigern können."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel