Cruisergewichtler Kai Kurzawa (Schwedt) aus dem Hamburger Boxstall von Erol Ceylan macht sich nach einer überzeugenden Leistung Hoffnung auf einen WM-Kampf. Vor 600 Zuschauern in Hamburg besiegte der 35-jährige Sachse mit einer Bilanz von 28 Siegen und vier Niederlagen den Georgier Lewan Jomardaschwili durch technischen K.o. in der vierten Runde.

Kurzawa ist damit Interconti-Titelträger der World Boxing Organization (WBO).

Promoter Erol Ceylan: "Kai wird jetzt unter den ersten Acht der WBO-Rangliste geführt. Somit ist ein WM-Fight in greifbarer Nähe."

Der in Hamburg lebende Rumäne Christian Hammer wurde nach einem technischen K.o. in der zweiten Runde gegen den Türken Serdal Uysal Internationaler Deutscher Meister im Schwergewicht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel