Der ehemalige russische Schwergewichts-Weltmeister Nikolai Walujew steigt aus dem Boxring und beendet seine Karriere.

"Es gibt zwar kein offizielles Rücktritts-Statement, aber er hat uns gesagt, dass, wenn er in die Politik geht, nicht gleichzeitig auch Sportler sein kann", sagte Frank Bleydorn, ein Sprecher des Sauerland-Boxstalls.

Bleydorn bestätigte zudem, dass der Vertrag des 2,13 Meter großen Schwergewichtlers Ende des vergangenen Jahres ausgelaufen sei und es keine Pläne gebe, dass Walujew wieder in den Ring steigt.

Walujew, der seinen Weltmeistergürtel im November 2009 durch eine Punktniederlage gegen David Haye verloren hatte und seitdem zweimal operiert wurde, wurde im Dezember als Abgeordneter ins russische Parlament gewählt.

Bereits vor den Wahlen hatte der 38-Jährige erklärt, er werde im Falle eines Einzugs in die Duma wohl seine Karriere beenden.

"Es wäre zu schwierig, zwei große Sachen parallel zu machen", hatte der Profiboxer im Oktober gesagt. Walujew hat in seiner Karriere von 53 Profikämpfen 50 gewonnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel