Nur vier von 16 angetretenen deutschen Amateurboxern haben beim 39. Internationalen Chemiepokal in Halle (Saale) das Finale am Samstag erreicht.

Im Halbfliegengewicht setzte sich Hamza Touba gegen Paddy Barnes aus Irland mit 15:12 durch. Ex-Europameister Dennis Makarov hatte in der Klasse bis 56 Kilo mit Pedro Quipo (Ecuador) weniger Mühe, gewann ebenfalls nach Punkten (17:4).

Mit viel Angriffslust zog Mittelgewichtler Araik Marutjan ins Finale ein. Der erst 19 Jahre alte Schweriner schaltete den Iren Adam Nolan aus. Alle drei dürfen jetzt auf eine Nominierung fürs letzte Qlympia-Qualifikationsturnier hoffen, das ab 13. April in Trabzon (Türkei) angesetzt ist.

Das kann sich Stefan Härtel (Berlin) ersparen - er hat das Ticket für London längst in der Tasche und darf das Finale von Halle als Olympiatest nutzen.

Der Mittelgewichtler muss sich aber gegenüber dem 14:13 in der Vorschlussrunde gegen Dimitri Biwol (Russland) erheblich steigern.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel