Der ungarische WBO-Weltmeister Zsolt Erdei kann am Samstag in Magdeburg seinen Gürtel im Halbschwergewicht gegen Juri Baraschian nicht verlieren.

Beim Wiegen am Freitag brachte der Ukrainer 80,6 Kilogramm auf die Waage und lag damit 1,22 kg über dem erlaubten Limit von 79,38 kg.

Erdei wird nun am Samstag zwar gegen Baraschian in den Ring steigen, aber selbst bei einer Niederlage wäre er weiter Weltmeister. Baraschian, der mit Konsequenzen rechnen muss, würde sich mit einem Sieg allerdings das Recht auf ein zweites Duell erkämpfen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel