George Foreman feiert seinen 60. Geburtstag. Ausgerechnet seinen berühmtesten Kampf verlor der US-Boxer: Am am 30. Oktober 1974 ging "Big George" beim "Rumble in the Jungle" in Kinshasa gegen Muhammad Ali K.o.

Profi-Weltmeister wurde der Olympiasieger von 1968 als er am 22. Januar 1973 den bis dahin ungeschlagenen "Smoking" Joe Frazier in Runde zwei ausknockte.

Im Alter von 45 gelang Foreman ein unglaublich Comeback. Er wurde durch ein K.o. über Michael Moorer ältester Schwergewichts-Weltmeister aller Zeiten - ein Rekord der heute noch gilt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel