Ein Gericht in Warschau hat den ehemaligen Box-Weltmeister Mike Tyson zu einer Geldstrafe von 68.000 Dollar (53.000 Euro) verurteilt.

Das vermeldete am Mittwoch Polens Nachrichtenagentur "PAP".

Der polnische Promoter Tomasz Babilonski hatte "Iron Mike" auf Schadenersatz verklagt, weil dieser im vergangenen Jahr nicht wie angekündigt zu einer Werbe-Gala nach Polen gekommen war.

"Tyson und sein Manager müssen mir 48.000 Dollar zahlen", sagte Babilonski, der dem einstigen Star des Schwergewichts unter anderem Flugtickets besorgt hatte.

Hinzu kommen 20.000 Dollar Gerichtskosten. Tyson hat 14 Tage Zeit, den Betrag zu zahlen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel