Ein Rekordversuch einer 45-jährigen Boxerin aus Japan ist vorläufig am Veto des Weltverbandes WBC gescheitert.

Durch einen Sieg am 28. Februar beim WM-Kampf im Superfliegengewicht gegen die Mexikanerin Ana Maria Torres wollte sich Kazumi Izaki zum ältesten Champion der Box-Geschichte krönen.

Doch das WBC verbot den Fight aus Sorge um die Gesundheit der früheren Aerobic-Lehrerin.

Zur Wahrung ihrer Chance auf eine Ablösung von Rekordhalter George Foreman erwägt Izaki nun einen Antrag auf Erlaubnis für einen Titelkampf bei der WBA.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel