Box-Profi Firat Arslan will sich trotz seines stattlichen Alters von 42 Jahren noch einmal für einen WM-Kampf empfehlen.

Der ehemalige WBA-Weltmeister steigt am 27. April in Hamburg im Cruisergewicht gegen den 13 Jahre jüngeren Deutsch-Türken Varol Vekiloglu in den Ring.

Vekiloglu hat 20 Siege (zwölf durch K.o.) und ein Unentschieden aus 25 Kämpfen in seiner Vita stehen. Seinen bislang letzten WM-Kampf am 3. November 2012 hatte Arslan gegen Marco Huck umstritten nach Punkten verloren.

"Bernard Hopkins ist vor kurzer Zeit mit 48 Jahren erneut Weltmeister geworden - ein klarer Fall für die Geschichtsbücher", sagte Arslan: "Ich möchte jetzt nicht sagen, dass ich ebenfalls noch in diesem Alter im Ring stehen werde. Doch solange meine Leistung stimmt und ich mich in meinem Körper wohlfühle, werde ich weitermachen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel