Der nächste Kampf von Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko ist noch gar nicht ausgefochten, da wird schon der übernächste festgezurrt.

Der Weltverband WBA hat das sogenannte "Purse Bid", also die Kampfbörsen-Versteigerung für die Pflichtverteidigung des Ukrainers gegen den Russen Alexander Powetkin angesetzt, sie steigt am 23. April in Panama City.

Der Kampf gegen Weltmeister Powetkin - Klitschko firmiert in der WBA als höher gestellter Super-Weltmeister - soll zwischen dem 15. April und dem 31. August steigen.

Das Mindestgebot für den Kampf liegt bei einer Million Dollar, Klitschko stehen 75 Prozent der Börse zu.

Gegner Powetkin - Kampfnamen: "Der Zar" und "White Tiger" - musste einen möglichen Kampf schon zweimal absagen: Einmal verletzte er sich beim Sturz über eine Baumwurzel, einmal erkältete er sich.

Klitschko tritt zunächst am 4. Mai gegen den Deutsch-Italiener Francisco Pianeta an. Siegt der, ist die "Purse Bid" hinfällig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel