Vize-Europameister Arayk Marutyan steht im Finale der deutschen Meisterschaften im Amateurboxen.

Der 21 Jahre alte Weltergewichtler aus Schwerin besiegte am Freitag in Oldenburg den Oberhausener Abbas Baraou im Halbfinale einstimmig nach Punkten.

Im Endkampf am Samstagabend trifft Titelverteidiger Marutyan auf den Lohner Slawa Kerber, der Oleg Schäfer im anderen Halbfinale ebenfalls einstimmig bezwang. Eine Überraschung verpasst hat der Ludwigsburger Xhek Paskali.

Im Mittelgewicht verlor er gegen den Olympia-Fünften Stefan Härtel aus Berlin knapp. Das Urteil fiel zwar einstimmig aus, gibt aber den tatsächlichen Kampfverlauf nicht wieder. "Ich habe die besseren Treffer bei Xhek gesehen", sagte Cheftrainer Valentin Silaghi.

Paskali gehört erst seit Juli der Sportfördergruppe der Bundeswehr an. "Er ist gerade von seiner Grundausbildung zurück und hatte nur zwei Wochen Zeit für die Vorbereitung", meinte Silaghi. Im Superschwergewicht erlebte der dreimalige Vizemeister Philipp Gruner eine Pleite.

Der Bornaer unterlag im Halbfinale Ali Kiydin aus Oberursel durch technischen K.o. in der zweiten Runde. Der favorisierte Gruner wurde dreimal angezählt.

Bei den Titelkämpfen in Oldenburg treten die Faustkämpfer erstmals seit 25 Jahren ohne Kopfschutz an. Zudem wird nach einem neuen Punktsystem nach Profi-Vorbild gewertet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel