Das Comeback von Thomas Ulrich endete in Dresden mit einer überraschenden K.o.-Pleite.

Der ehemalige Europameister aus Berlin verlor seinen Kampf um den Intercontinental-Titel nach Version des Weltverbandes WBO gegen den Argentinier Mariano Nicolas Plotinsky vorzeitig nach 1:35 Minuten in der elften Runde.

Plotinsky erwischte den nach Punkten in Führung liegenden Deutschen mit einem Haken zur Schläfe, Ringrichter Manfred Küchler zählte Ulrich daraufhin aus. Es war für den 31 Jahre alten Ulrich die fünfte Niederlage im 36. Profikampf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel