Die umstrittene Punktrichterin C.J. Ross hat sich nach ihrem Fehlurteil im WM-Kampf zwischen Floyd Mayweather Jr. und Saul Alvarez auf "unbefristete Zeit" aus dem Boxsport zurückgezogen.

Die Richterin aus Las Vegas hatte den von Weltmeister Mayweather überlegen geführten Kampf am Samstag als Unentschieden gewertet und sich damit großen Unmut zugezogen.

"Ich habe es für einen Witz gehalten", hatte der 36-jährige Floyd Mayweather erklärt.

Sie solle besser aufhören, hatte der frühere Schwergewichts-Weltmeister Lennox Lewis aus Großbritannien bei Twitter gefordert: "Es war nicht einmal knapp." Die anderen beiden Punktrichter hatten den Kampf mit 117:111 und 116:112 für den in 45 Kämpfen weiter unbesiegten Champion Mayweather gewertet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel