Wie die "Lausitzer Rundschau" berichtet, muss Marco Rudolph in Cottbus eine Haftstrafe absitzen. Gegen Rudolph wurde vor 2 Jahren eine Geldstrafe in Höhe von 120 Tagessätzen verhängt, die der 39-Jährige nicht zahlte.

Rudolph wurde im Jahr 1991 im Leichtgewicht Weltmeister der Amateure, 1992 bei den Olympischen Spielen erboxte er die Silbermedaille. Als Profi gehörte er zum Hamburger Universum-Stall.

"Der Sport in Cottbus wird ihm Hilfe und Unterstützung anbieten", versprach Landesverbands-Präsident Lothar Heine.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel