vergrößernverkleinern
Tomas Seyler (Mitte) freut sich über den Sieg und die geglückte WM-Qualifikation © getty

Der mehrfache deutsche Meister darf sich auf die PDC World Darts Championship freuen. Andere Favoriten zittern um die Teilnahme.

Moers - Tomas Seyler sichert sich die Fahrkarte zur PDC World Darts Championship.

Am vergangenen Wochenende wurde im Van der Valk Hotel in Moers im Rahmen der Endrunde der Major League Darts ein Qualifikationsturnier für die anstehende WM der PDC ausgetragen.

Auf den Sieger dieses Turniers wartete die Startberechtigung in der Vorrunde der WM und somit war schon vor Turnierbeginn sicher, dass nach einem Jahr Pause nun wieder ein deutscher Teilnehmer beim wichtigsten Dartturnier der Welt dabei sein würde.

"Shorty" schlägt Deutschen Meister

Bereits in den ersten Runden stellte sich heraus, dass der Sieg an diesem Tag nur über Tomas "Shorty" Seyler vergeben werden würde.

Im Achtelfinale traf er auf Jyhan Artut, dem amtierenden Deutschen Meister der PDC Europe, und gewann diese Partie sicher mit 6:1.

Auch der Berliner Jörg Goga und sein Bremer Teamkollege Johann Honner konnten ihn nicht aufhalten und Seyler stand nach weiteren sicheren Erfolgen im Endspiel.

Favorit Welge scheitert deutlich

In der unteren Hälfte waren Michael Rosenauer und Andree Welge die großen Favoriten.

Welge scheiterte dann im Viertelfinale überraschend deutlich an Bernd Roith aus Süßen, während sich Michael Rosenauer knapp gegen Peter Waldau durchsetzen konnte.

Im Halbfinale führte Roith deutlich, traf danach aber nicht mehr seine Doppel und Rosenauer konnte die Partie noch einmal drehen.

Souveräner Finalsieg

Somit kam es zu einem Finale zwischen Tomas Seyler und Michael Rosenauer und beide Spieler waren schon zweimal bei der WM dabei.

Auch in diesem Spiel war Seyler nicht zu stoppen und er gewann nach einem 1:1 Zwischenstand 5 Legs in Folge zu einem souveränen 6:1 Sieg. Seyler sagte nach dem Finale:

"Es war schon großartig, zweimal die WM im Hexenkessel der Circus Tavern zu spielen. Doch mein Traum war es, einmal auf der großen Bühne im Alessandra Palace zu spielen, die Stimmung dort muss gigantisch gut sein."

Welge noch mit WM-Chancen

Tomas Seyler wird also ab dem 18. Dezember bei der WM dabei sein, die Auslosung ist aber noch nicht erfolgt.

Ende des Monats stehen nach den German Darts Championship die Teilnehmer fest, dann hat sich auch herausgestellt, ob noch weitere deutsche Teilnehmer bei der WM dabei sein werden.

Im Moment stehen zumindest die Chancen für Andree Welge über die European Order of Merit sehr gut und weitere deutsche Spieler sind in Lauerstellung.

Zur PDC-Europe-Seite

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel