vergrößernverkleinern
Jyhan Artut erreichte bei der WM 2010 die zweite Runde © getty

Bei der Auslosung zur PDC World Darts Championship gehen die drei deutschen Teilnehmer Phil Taylor zunächst aus dem Weg.

München - Mit der Auslosung geht der Countdown zur PDC World Darts Championship (ab 21. Dezember LIVE auf SPORT1) in die letzte Phase.

Ab dem 16. Dezember spielen die besten Dartspieler der Welt auf der größten Bühne um ein Preisgeld von 1.000.000 Pfund.

72 Spieler haben sich über die Order of Merit, über 37 Players Championship Events und diverse Qualifikationsturniere in das erlesene Feld im "Ally Pally" gespielt.

Über die European Order of Merit ist in diesem Jahr neben dem Spanier Antonio Alcinas einmal mehr der Österreicher Mensur Suljovic dabei. Deutschland wird durch Andree Welge und Bernd Roith vertreten.

Drei Deutsche am Start

Während es für Roith das Debüt in London sein wird, spielt Andree nach 2006 und 2010 seine dritte WM.

Über die PDC Europe wurden darüber hinaus noch vier Wildcards für die Vorrunde ausgespielt, diese sicherten sich Boris Krcmar, Dietmar Burger, Roland Scholten und der Deutsche Meister Jyhan Artut. Damit nehmen erneut drei Deutsche am wichtigsten Dartturnier der Welt teil.

Wildcard für Artut

Artut hatte sich bereits im Vorjahr über die European Order of Merit zur WM gespielt, dieses Jahr nahm er den kleinen Umweg über die deutsche Wildcard.

Da die deutschen Spieler nicht unter den Top 32 der Order of Merit stehen, stand bereits vor der Auslosung fest, dass sie in der ersten Runde auf jeden Fall einen der gesetzten Spieler gelost bekommen. Sportlich reizvoll aber das wohl sichere Aus wäre ein Los gegen Phil Taylor gewesen, doch dieses "Glück" erwischten Gary Mawson oder Juanito Gionzon.

Welge gegen Lloyd

Andree Welge spielt in der ersten Runde gegen Colin Lloyd und damit gegen einen Top 10 Spieler. "Jaws" gehört zu den besten Dartern der Welt, doch gerade bei Großereignissen hat der Engländer regelmäßig Probleme, sein ganzes Können abzurufen.

Gutes Omen

In Gladbeck hat Andree Welge dieses Jahr aber schon einmal gezeigt, dass er Lloyd besiegen kann. Bernd Roith hat die Ehre, gegen eine Legende spielen zu dürfen.

Der zweimalige Weltmeister Dennis Priestley ist in diesem Jahr 60 geworden, er zählt aber immer noch zu den besten Dartspielern.

"Darth Maple" läuft gegen Taylor

Boris Krcmar trifft auf Per Laursen und in der Hauptrunde dann möglicherweise auf John Part. Der Kanadier, der 2008 noch Champion war, ist nach Setzplatz 4 im Vorjahr in diesem Jahr bis auf Platz 32 durchgereicht worden.

Sollte "Darth Maple" die erste Runde überstehen würde es zum Duell der Weltmeister gegen Phil Taylor kommen.

Vorjahresfinale unmöglich

Es steht aber auch jetzt schon fest, dass es dieses Mal keine Neuauflage des letzten Endspiels geben kann. Simon Whitlock, vor einem Jahr noch ungesetzt, steht jetzt auf Platz 4 und würde damit im Halbfinale auf "The Power" treffen.

Würden sich die Topspieler bis zum Ende durchsetzen wäre als zweites Halbfinale die Partie zwischen Raymond van Barneveld und James Wade möglich.

Preliminary Round Draw

Magnus Caris (Schweden) v Dietmar Burger (Österreich)

Devon Petersen (Südafrika) v Norman Madhoo (Guyana)

Gary Mawson (USA) v Juanito Gionzon (Philippinen)

Michael Mansell (Nordirland) v Preston Ridd (Neuseeland)

Roland Scholten (Niederlande) v Veijo Viinikka (Finnland)

Jyhan Artut (Deutschland) v Scott MacKenzie (Hong Kong)

Per Laursen (Dänemark) v Boris Krcmar (Kroatien)

Matt Padgett (England) v Morihiro Hashimoto (Japan)

1. Runde

Phil Taylor (1) v Mawson/Gionzon

John Part (32) v Laursen/Krcmar

Paul Nicholson (16) v Steve Farmer

Co Stompe (17) v Peter Wright

Ronnie Baxter (8) v Scholten/Viinikka

Mark Webster (25) v Steve Maish

Colin Lloyd (9) v Andree Welge

Steve Beaton (24) v Mark Hylton

Adrian Lewis (5) v Tony Eccles

Mark Dudbridge (28) v Alex Roy

Andy Hamilton (12) v Dennis Smith

Robert Thornton (21) v Nigel Heydon

Simon Whitlock (4) v Steve Evans

Denis Ovens (29) v Artut/MacKenzie

Wayne Jones (13) v Rob Modra

Vincent van der Voort (20 v Mansell/Ridd

James Wade (2) v Antonio Alcinas

Michael van Gerwen (31) v Mensur Suljovic

Wes Newton (15) v Darin Young

Kevin Painter (18) v Brendan Dolan

Terry Jenkins (7) v Joe Cullen

Jelle Klaasen (26) v Steve Brown

Mark Walsh (10) v Justin Pipe

Alan Tabern (23) v Richie Burnett

Mervyn King (6) v Caris/Burger

Andy Smith (27) v Shane Tichowitsch

Gary Anderson (11) v Padgett/Hashimoto

Dennis Priestley (22) v Bernd Roith

Raymond van Barneveld (3) v Steve Hine

Barrie Bates (30) v Kevin McDine

Jamie Caven v Petersen/Madhoo

Colin Osborne v Chris Thompson

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel