vergrößernverkleinern
Phil "The Power" Taylor hat bereits 15 mal den WM-Titel gewonnen © getty

Bei der World Matchplay müht sich Titelverteidiger Phil Taylor gegen "Mile High". Newcomer Justin Pipe überrascht gegen King.

München - Am dritten Tag der World Matchplay (Tag 4 ab 20 Uhr im LIVESTREAM, auf und ab 21 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) hat Titelverteidiger Phil Taylor zum ersten Mal in das Geschehen eingegriffen.

"The Power" musste gegen Mark Hylton auch gleich alles geben, um wie Wes Newton die zweite Runde zu erreichen.

Für den "Warrior" war es im fünften Anlauf der erste Sieg in Blackpool. Newcomer Justin Pipe sorgt gegen Mervyn King für eine Überraschung.

Wayne Jones - Scott Rand 10:6

Scott Rand hatte sich mit guten Leistungen in diesem Jahr auf der Pro Tour zum ersten Mal für die World Matchplay qualifizieren können.

Für einen Erfolg bei einem der prestigeträchtigsten Dartturniere reichte es dann allerdings nicht ganz. Rand führte mit 3:2 in einer ausgeglichenen Anfangsphase.

Die Partie hätte einen anderen Verlauf nehmen können, wenn Rand in der Folgezeit das Doppel für Finishes von 138 und 131 getroffen hätte.

So gingen aber vier Legs in Folge an Wayne Jones, der sich mit 6:3 den entscheidenden Vorsprung in dieser Partie erspielte.

Scott Rang gab noch einmal alles, doch spätestens nach dem 161er Finish von Jones zum 9:5 war die Vorentscheidung gefallen.

Justin Pipe - Mervyn King 10:6

Justin Pipe hat sich in der nächsten Partie als zweiter ungesetzter Spieler in die nächste Runde spielen können.

Pipe gewann das erste Leg mit einem 116er Finish, dann übernahm Mervyn King kurz das Kommando und die Nr. 9 der Setzliste erspielte sich eine 4:2 Führung.

Auch den Ausgleich zum 4:4 konnte King noch mit einer erneuten Führung kontern. In den folgenden Legs ließ King aber zu viele Chancen ungenutzt und Pipe drehte die Partie.

Drei Legs in Folge, darunter ein 11-Darter, brachten Pipe die 7:5 Führung. King nutzte eine kurze Schwächephase seines Gegners, um noch ein Leg zu holen, doch mehr war auch für ihn nicht mehr drin. Mit einer Doppel 10 beendete Justin Pipe sein Debüt bei der World Matchplay erfolgreich.

Phil Taylor - Mark Hylton 10:8

Auch Mark Hylton spielte zum ersten Mal in Blackpool und hatte mit Phil Taylor die wohl schwerste Aufgabe vor sich. "Mile High" zeigte sich aber erneut von seiner besten Seite und führte mit 3:1 gegen die Nr. 1 der Setzliste.

Phil Taylor musste dann schon zur Höchstform auflaufen, um vier Legs in Folge zu einer 5:3 Führung gewinnen zu können. Nach einem 112er Finish von Taylor zum 9:5 sah es auch nach einer Vorentscheidung aus, doch Hylton gab sich nicht geschlagen.

Der Linkshänder holte sich noch drei Legs in Folge und verkürzte damit auf 8:9. Sein erster Wurf im achtzehnten Leg war auch eine 180, doch beim wichtigen 121er Finish traf er mit dem ersten Dart die Treble 1. Taylor nutzte dieses Chance und checkte 68 zum Einzug in die zweite Runde.

[kaltura id="0_435xat5z" class="full_size" title=" The Bull st t Lewis aus dem Turnier"]

Wes Newton - Andy Smith 10:2

In der letzten Partie des dritten Tages musste dann eine Serie zwangsläufig reißen. Sowohl Wes Newton als auch Andy Smith hatten noch nie eine Partie in den Winter Gardens gewinnen können.

Am Ende war es mit Wes Newton einer der Spieler der Jahres, der als Lokalmatador diese Serie brechen konnte. Smith kam nicht in die Partie und lag schnell mit 0:6 zurück.

Beim 127er Bullfinish zum 1:6 zeigte der "Pie Man" kurz seine Qualitäten, doch viel mehr war nicht drin. Wes Newton spielte sich locker in die zweite Runde, wo er nun auf Justin Pipe treffen wird.

Am vierten Tag der World Matchplay wird die erste Runde beendet. Mit Gary Anderson und Simon Whitlock steigen dann zwei weitere Favoriten in das Turnier ein.

SPORT1 überträgt heute ab 21:00 Uhr live aus Blackpool, SPORT1+ ist bereits ab 20:10 Uhr auf Sendung (Tag 4 ab 20 Uhr im LIVESTREAM und ab 21 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel