vergrößernverkleinern
Bill Davis freut sich über den bislang größten Karriere-Erfolg © getty

Die Darts-WM 2009 beginnt mit einem Paukenschlag. Der amtierende Weltmeister, John Part, scheitert bereits in Runde eins.

London - Mit einer Sensation begann die 16. Auflage der PDC World Darts Championship, als Bill Davis den amtierenden Weltmeister John Part mit 3:0 besiegen konnte.

Damit verhinderte Davis die Titelverteidigung von John Part bei der 2009 Ladbrokes.com World Darts Championship gleich an der ersten Hürde.

Part war vor zwölf Monaten erfolgreich im Alexandra Palace gewesen, konnte die Magie aber nicht ein weiteres Mal hervorzaubern und verlor glatt in drei Sätzen.

Der Kanadier konnte sich nie von einem schwachen Start erholen und musste nun bereits zum zweiten Mal als amtierender Weltmeister in der ersten Runde die Segel streichen, nachdem er bereits 2004 an Mark Dudbridge scheiterte.

"Nicht aus den Startlöchern gekommen"

"Ich hatte eine Chance auf einen guten Lauf in diesem Turnier, habe aber den Anfang nicht geschafft",sagte Part.

"Ich bin nicht aus den Startlöchern gekommen und dies kannst du dir nicht erlauben, wenn du nicht in Bestform bist. Ich bin gut vorbereitet gewesen und kann gar nicht genau erklären, woran es nun gelegen hat."

Davis holte sich schnell die ersten beiden Legs und warf dabei ein 81er Finish im zweiten Leg. Part holte sich das dritte Leg, doch der Satz ging an Davis mit einem 116er Finish.

Vier 180er nutzen Part nichts

Davis gewann auch die ersten beiden Legs im zweiten Satz und warf dabei ein 120er Finish zum 2:0, bevor Part endlich besser ins Spiel kam.

Der Kanadier war nun plötzlich im Spiel und warf vier 180er, um zum 2:2 ausgleichen zu können. Er warf eine weitere 180 im fünften Leg, doch fünf vergebene Darts auf Doppel 18 kosteten ihn den Satz, den sich Bill Davis mit einer Doppel 20 sicherte.

Doppel 10 bringt den Sieg

Nachdem Davis das erste Leg im nächsten Satz gewinnen konnte, glich Part nach einer weiteren 180 aus. Der US-Amerikaner antwortete mit einem 13 Darter, verpasste es aber, sich im nächsten Leg ein Doppel zum Sieg zu legen.

John Part holte sich das vierte Leg mit einer Doppel 8, vergab dann aber knapp ein 125er Finish und Bill Davis nutzte die Chance und entthronte seinen Gegner mit einer Doppel 10. 45913(DIASHOW WM-Favoriten)

"Größter Augenblick meiner Karriere"

"Wenn man seinen Tag hat, dann klappt alles, und so war es heute", sagte Davis. "Das ist der größte Augenblick in meiner Karriere."

Davis hat bereits vor zwei Jahren an der 2007 World Championship und auch bei den PDC Majors in den USA teilgenommen und Part fügte noch hinzu: "Bill ist gereift in den letzten beiden Jahren und hat sehr gut gespielt. Einige Spieler wären unter dem Druck zerbrochen, aber ihm hat das nichts ausgemacht und er hat die großen Treffer gelandet, als er sie brauchte."

Außerdem spielten:

Carlos Rodriguez ? Roland Scholten 3:2 (3:2,1:3,3:2,0:3,3:1)

Warren French ? Akihiro Nagakawa 5:3

Robert Thornton ? Wayne Jones 3:1 (2:3,3:1,3:2,3:2)

Co Stompé ? Andy Jenkins 3:1 (3:2,2:3,3:2,3:1)

Am Samstag spielen:

Terry Jenkins - Dennis Smith

Hannes Schnier - Shi Yongsheng (P)

Kevin Painter - Matt Clark

Dennis Priestley - Warren French

Barrie Bates - Felix McBrearty

Alan Tabern - Steve Beaton

David Fatum - Shane O'Connor (P)

Michael van Gerwen - Darin Young

Phil Taylor - Steve Grubb

Alex Roy - Kevin McDine

Zur GDC-Seite Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel