vergrößernverkleinern
Mit starker Leistung spielte sich John MaGowan di die 2. Runde © getty

Der 67-jährige John MaGowan sorgt am 4. Tag der World Darts Championship für Aufsehen. Er feiert einen klaren Erfolg gegen Mason.

London - Der Rentner John MaGowan sorgte am 4. Tag der World Darts Championship für Aufsehen.

Er besiegte Chris Mason in drei glatten Sätzen in der ersten Runde.

Der 67-jährige hatte sich vor kurzem durch die PDPA-Qualifiers gespielt und sich einen Platz im Alexandra Palace gesichert.

MaGowan war in der ersten Runde nie in Gefahr, das Spiel zu verlieren.

John MaGowan - Chris Mason 3:0 (3:1, 3:1, 3:1)

MaGowan schaffte bereits im ersten Leg ein Break, doch Mason, der in diesem Jahr immerhin drei Endspiele auf der PDC Pro Tour erreichen konnte, schaffte gleich ein Rebreak mit einer Doppel 10.

Der Nordire, der im August in Veldhoven einen 9 Darter geworfen hatte, schaffte das nächste Break und holte sich mit einem 70er Finish den ersten Satz.

MaGowan holte sich auch das erste Leg im zweiten Satz mit einem 74er Bullfinish. Auch dieses Mal glich Mason gleich aus, aber die nächsten beiden Legs gingen erneut an MaGowan, der rechtzeitig das Tempo erhöht hatte.

Beide Spieler hielten dann zuerst ihren Aufschlag im dritten Satz, bevor MaGowan mit einem starken 156er-Finish das entscheidende Break schaffte. An der Ziellinie stolperte der Nordire etwas, vergab er doch vier Darts auf Doppel, bevor er mit einer Doppel 4 den Sieg schaffte.

"Es ist unglaublich und ich kann es noch gar nicht fassen", sagte MaGowan. "Dies ist mein größter Sieg, vor allem weil es bei der World Championship war."

"Ich habe hart trainiert für diesen Augenblick und ich war bereit. Ich habe mich zu Hause in eine Hütte zurückgezogen und dort trainiert, seitdem ich mich qualifiziert hatte. Viele Kollegen haben mich dabei unterstützt und waren meine Trainingspartner. Dies hat mich bereit gemacht und ich konnte dies heute abrufen."

MaGowan: 2x180, 11x140+, 18x100+, Average: 92,01Mason: 1x180, 7x140+, 14x100+, Average: 83,10

Marko Kantele - Lourence Ilagan 5:2

Der finnische Debütant Marko Kantele zeigte eine beeindruckende Vorstellung und beendete die Hoffnungen von Lourence Ilagan bei der World Darts Championship.

In einem Duell der Vorrunde, wo beiden Spieler ihr Debüt im Alexandra Palace gaben, machte am Ende die Erfahrung von Kantele den Unterschied.

Die finnische Nr. 1 war sofort in der Partie, warf ein 120er-Finish im ersten Leg und ließ einen schönen 12 Darter zum 2:0 folgen. Zwar konnte Ilagan verkürzen, doch Kantele gewann das vierte Leg und holte sich seinen Vorsprung zurück.

Im nächsten Leg warf Kantele seine zweite 180 und war beim Stand von 4:1 nur noch ein Leg vom Match entfernt. Ilagan konnte zwar noch einmal auf 2:4 verkürzen, doch Kantele warf ein 60er Finish und spielte sich somit in die Hauptrunde, wo er heute auf Ronnie Baxter treffen wird.

Kantele: 2x180, 4x140+, 8x100+, Average: 89,95Ilagan: 0x180, 5x140+, 8x100+, Average: 82,11

Adrian Lewis - Russell Stewart 3:1 (3:1, 2:3, 3:1, 3:1)

Adrian Lewis startete mit einem 3:1-Sieg über den Australier Russell Stewart.

Lewis, der bisher als bestes Ergebnis bei der World Championship zwei Viertelfinal-Teilnahmen zu Buche stehen hat, warf 8x180 und drei High Finishes in einer beeindruckenden Vorstellung, ging mit sich aber nach dem Spiel hart ins Gericht.45913(DIASHOW WM-Favoriten)

"Ich bin mit meinem Sieg natürlich zufrieden, hätte Russell aber mehr Respekt zeigen sollen", sagte Lewis. "Ich habe meine Konzentration einige Male verloren und das Spiel etwas entgleiten lassen."

"Ich habe 8x180 geworfen und dabei nur einen Average von 86 erreicht, das ist nicht gut genug. Russell spielte gut und war nie geschockt durch meine 180er. Er hat sein Spiel weiter gemacht, doch letztendlich bin ich durchgekommen."

Lewis kam sofort aus den Startlöchern und warf einen 13 Darter und zwei 180er zu einer 2:1 Führung, bevor er nach einer weiteren 180 und einem 12 Darter den ersten Satz holen konnte.

Im zweiten Satz ging es erst so weiter und Lewis führte mit 2:0, nachdem er im ersten Leg eine weitere 180 geworfen hatte und im zweiten Leg ein 111er Finish folgen ließ.

Stewart holte sich dann das nächste Leg und konnte nach vergebenen Darts auf Doppel seines Gegners zum 2:2 ausgleichen. Mit einer Doppel 2 holte sich der Australier dann auch den Satz und gewann danach sogar sein viertes Leg in Folge und konnte erstmals die Führung übernehmen.

Doch Lewis kam zurück und gewann die nächsten beiden Legs, um wieder die Kontrolle zu übernehmen. Die Nr. 6 der Setzliste holte sich dann den dritten Satz, nachdem Stewart zwei Darts auf Doppel vergeben hatte.

Lewis warf dann zwei 180er in Folge im ersten Leg des vierten Satzes und erzielte dann sein achtes Maximum im nächsten Leg, bevor Stewart ebenfalls eine 180 warf und sich im Spiel halten konnte. Doch mit einem schönen 105er Finish warf sich Adrian Lewis dann in die zweite Runde.

Lewis: 8x180, 4x140+, 22x100+, Average: 86,19Stewart: 2x180, 11x140+, 25x100+, Average: 84,58

Jelle Klaasen - Colin Lloyd 3:0 (3:1, 3:0, 3:0)

Jelle Klaasen hat dafür gesorgt, dass Colin Lloyd zum dritten Mal in den letzten vier Jahren bereits in der 1. Runde der World Championship ausscheiden musste.

Klaasen zeigte eine starke Leistung und gewann acht Legs in Folge zum Sieg. Das erste Leg ging an den Niederländer, mit einer 180 holte sich Lloyd dann den zweiten Durchgang. Im dritten Leg warf Lloyd eine weitere 180, doch das Leg ging an Klaasen, der ebenfalls eine 180 werfen konnte.

Mit einem Break sicherte sich Klaasen dann den ersten Satz. Im letzten Jahr hatte Klaasen noch im Sudden Death gegen seinen Landsmann Vincent van der Voort verloren, nun hatte er weniger Gegenwehr und gewann das erste Leg im zweiten Satz gleich mit einem 70er-Finish zum Break.

Nachdem Lloyd dann zwei Darts zum Rebreak vergab, holte sich Klaasen das zweite Leg und sicherte sich dann auch den zweiten Satz mit einem 14 Darter.

Klaasen, der bereits bei den European Championship gegen Lloyd erfolgreich war, macht gleich weiter und holte sich auch die nächsten beiden Legs, wobei er zum 2:0 einen 13 Darter warf.

Mit einer Doppel 8 beendete Klaasen dann eine Partie, die er wohl nicht so leicht eingestuft hätte und wartet nun auf seinen nächsten Gegner, entweder seinen Landsmann Jan van der Rassel oder Kirk Shepherd.

"Ich hätte nicht gedacht, dass es so einfach werden würde, aber ich bin zufrieden, weil ich gut gespielt habe", sagte Klaasen. "Im letzten hatte ich in der ersten Runde verloren und es war hart für mich, weil ich da Matchdarts vergeben hatte. Daher bin ich erst einmal froh, gewonnen zu haben."

Klaasen: 1x180, 9x140+, 13x100+, Average: 95,80Lloyd: 2x180, 1x140+, 17x100+, Average: 86,73

Mervyn King - Shi Yongsheng 3:0 (3:0, 3:0, 3:0)

Mervyn King eröffnete sein Turnier mit einem ungefährdeten Sieg über die Chinesische Nr. 1, wobei er noch nicht einmal ein Leg abgab.

King, der nun kurz vor den Top 10 der PDC steht nach einem starken Jahr 2008, trifft nun auf Mark Walsh in der zweiten Runde.

Mit einem 70er-Finish eröffnete der Engländer die Partie und holte sich auch die nächsten beiden Legs sicher zu einer 1:0-Satzführung. Im zweiten Leg des zweiten Satzes warf Yongsheng eine 180, doch das Leg sicherte sich King mit einem 105er Finish und holte sich dann auch den Satz mit einer Doppel 10.

Yongsheng, der am Samstag Hannes Schnier in der Qualifikation besiegen konnte, war nicht in der Lage, eine Leg zu gewinnen. Und so konnte Mervyn King das Match locker nach Hause bringen.

Im zweiten Leg des dritten Satzes warf Mervyn dann seine einzige 180 und beendete das Spiel mit einem 90er Finish.

"Ich habe nicht großartig gespielt, aber ich habe genug getan um sicher zu gewinnen", sagte King. "Ich habe sein Spiel in der Vorrunde nicht gesehen, aber er hat einen sehr guten Spieler wie Hannes geschlagen, also habe ich ihn auf jeden Fall ernst genommen."

"Im Spiel gegen mich stand er etwas neben sich, doch ich habe mich nur auf mein Spiel konzentriert."

King: 1x180, 7x140+, 15x100+, Average: 92,02Yongsheng: 1x180, 3x140+, 8x100+, Average: 75,17

Letzte Spieler vor der Weihnachtspause

Am Montag stand bei der PDC World Darts Championship nur eine Abend-Sessin auf dem Programm und so wurden lediglich fünf Spiele ausgetragen.

Am Dienstag wird vor der Weihnachtspause die erste Runde (21.15 Uhr live im DSF) beendet.

Ergebnisse vom Montag:John MaGowan - Chris Mason 3:0Marko Kantele - Lourence Ilagan (P) 5:2Adrian Lewis - Russell Stewart 3:1Jelle Klaasen - Colin Lloyd 3:0Mervyn King - Shi Yongsheng 3:0

Am Dienstag spielen:Andy Smith - Tony AyresAdrian Gray - Paul NicholsonKirk Shepherd - Jan van der RasselTony Eccles - Remco van EijdenRonnie Baxter - Marko KanteleColin Osborne - Charles LosperJames Wade - Brendan DolanVincent van der Voort - Nandor Bezzeg

Zur GDC-SeiteZum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel