vergrößernverkleinern
Mit 21 Jahren war Kirk Sheperd der jüngste WM-Finalist aller Zeiten © getty

Vorjahresfinalist Kirk Shepherd kann an seine Leistungen bei der letzten WM nicht anknüpfen und unterliegt einem Niederländer.

London - Für Top-Favorit Phil Taylor läuft alles nach Plan: Mit Kirk Sheperd ist ein weiterer Konkurrent um den WM-Titel bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

Der amtierende Vizeweltmeister, im letzten Jahr jüngster Finalist aller Zeiten, scheiterte am Niederländer Jan van der Rassel.

Im ersten Leg vergab Shepherd zwei Darts zum Break, führte aber trotzdem mit 2:1 nach einem 106er Finish. Doch van der Rassel gewann die nächsten beiden Legs mit Finishes von 98 und 97 und holte sich den ersten Satz.

Shepherd, der in diesem Jahr vergeblich die Form der WM suchte, holte sich das erste Leg im zweiten Satz mit einem 13 Darter und gewann den Satz dann mit 3:1.

126er Finish bringt fünften Satz

Shepherd warf dann seine erste 180 in diesem Spiel und führte mit 1:0, doch van der Rassel glich mit einem 13 Darter aus.

Erneut ging der Engländer in Führung, doch auch dieses Mal glich van der Rassel aus und holte sich dann auch den dritten Satz im fünften Leg.

Im vierten Satz kämpfte Kirk Shepherd dann, um im Spiel zu bleiben. Mit einem 126er Finish holte er sich den Satz und der fünfte Durchgang musste die Entscheidung bringen.

Van der Rassel vergibt drei Matchdarts

In den ersten drei Legs des fünften Satzes hatte kein Spieler die Chance zum Break. Shepherd verpasste dann die Doppel 14 für ein 105er Finish, doch van der Rassel war nicht in der Lage, einen seiner drei Matchdarts zu nutzen.45913(DIASHOW WM-Favoriten)

Mit einer Doppel 14 hielt sich Shepherd dann im Spiel, verpasste dann im nächsten Leg aber knapp die Doppel 18 für ein 106er Finish. Jan van der Rassel nutzte die Chance, holte sich das Leg und warf dann selber ein 106er Finish zum Match.

Niederländisches Duell in Runde zwei

Nach dem Spiel sagte ein enttäuschter Kirk Shepherd: "Ich ärgere mich richtig. Ich war zuversichtlich, das Spiel zu gewinnen, zumal ich Jan schon zweimal zuvor besiegen konnte. Doch mit einem Average von 83 gewinnt man nicht viele Spiele."

Van der Rassel trifft nun in der nächsten Runde (So, 20.10 Uhr LIVE im DSF) auf seinen Landsmann Jelle Klaasen.

Außerdem spielten:

Tony Ayres - Andy Smith 3:2

Paul Nicholson - Adrian Gray 3:0

Tony Eccles - Remco van Eijden 3:2

Ronnie Baxter - Marko Kantele 3:1

Colin Osborne - Charles Losper 3:0

James Wade - Brendan Dolan 3:0

Vincent van der Voort - Nandor Bezzeg 3:0

2. Runde am Samstag (ab 19.45 Uhr LIVE im DSF):

(Best of 7 Sets)

Dennis Smith - Kevin McDine

Alan Tabern - Co Stompe

Carlos Rodriguez - Kevin Painter

Mensur Suljovic - Mark Dudbridge

Phil Taylor - Michael van Gerwen

Wayne Mardle - Robert Thornton

Zur GDC-SeiteZum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel