vergrößernverkleinern
Der Spitzname des 25-jährigen Mark Webster lautet "Webby" © getty

Mark Webster wechselt von der BDO zur Professional Darts Corporation. Der 25-Jährige sucht eine neue Herausforderung.

München - Mark Webster ist zur Professional Darts Corporation gewechselt und wird sein Debüt auf der PDC ProTour Ende Februar in Gladbeck geben.

Der 25-jährige Waliser hatte 2008 die Lakeside Championship durch einen Finalerfolg über Simon Whitlock gewonnen und ist auch ein früherer Finalist der International Darts League.

Nun hat er sich dazu entschlossen, die BDO zu verlassen und zur PDC zu wechseln. Sein erstes Auftritt wird am Ende des Monats bei den beiden Veranstaltungen in Deutschland sein.

Durchbruch vor zwei Jahren

Der Linkshänder schaffte in 2007 seinen großen Durchbruch, als er neben dem Finale der IDL noch die Titel bei den Welsh Open, Canadian Open, Welsh Classic und den World Cup Singles erringen konnte.

Beim Grand Slam of Darts im letzten November erreichte Webster das Viertelfinale, bei seiner Titelverteidigung im Lakeside verlor er aber bereits in der zweiten Runde.

"Dies ist eine neue Herausforderung für mich und ich kann hoffentlich meine Karriere auf ein neues Level bringen?", sagte Webster. Der bei der Premier League in Liverpool vor Ort war.

Wechsel als Ansporn

"Ich musste wieder hungrig werden, letztes Jahr war ich nicht mehr hungrig und ich hoffe, der Wechsel spornt mich an."

"Es war eigentlich eine leichte Entscheidung und ich wünschte, ich hätte sie schon vor einem Jahr getroffen. Für mich ist es keine große Sache, ich will einfach nur wieder Darts spielen."

"Die Turniere im letzten Jahr zu spielen wurde für mich uninteressant, ich war nicht hungrig wie ich es sein sollte und meine Einstellung stimmte zum Teil auch nicht."

"Nichts zu verlieren"

"In diesem Jahr kann ich hoffentlich durchstarten und Erfolge verbuchen. Ich bin hier her gekommen, um alles zu geben und nicht um halbherzig einfach nur mit zu spielen."

"Ich finde den Gedanken reizvoll, am Ende der Order of Merit zu stehen. Ich habe nichts zu verlieren und es kann nur nach oben gehen."

"Mervyn King und Robert Thornton sind ohne Zweifel die beiden Spieler, die in den letzten beiden Jahren den größten Erfolg seit ihrem Wechsel hatten. Wenn ich nur halb so erfolgreich einsteigen würde, wäre ich schon sehr zufrieden."

"Mein erstes Turnier wird nun in Deutschland sein und danach gibt es sechs oder sieben Turniere am Stück, in denen ich mich so richtig einfügen und meinen Platz finden kann.?

"Natürlich ist es das große Ziel, die World Darts Championship zu erreichen. Ich werde aber auch nach Las Vegas fliegen und versuchen, mich in jedes TV Turnier zu spielen."

Acht Wochen Verletzungspause

Webster laboriert im Moment noch an einer Schulter Verletzung, die er in weiten Teilen des letzten Jahres bereits hatte, ist aber zuversichtlich, zu seinem PDC Debüt in Form zu sein.

"Ich hatte Probleme mit der Schulter und konnte für mehr als eine Woche nicht trainieren. Doch danach wird wieder trainiert und alles wird seinen Gang gehen.?

Webster wird sich dem Modus Sports Management Stall anschließen, wo auch schon James Wade und Robert Thornton dabei sind.

Zur GDC-SeiteZum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel