vergrößernverkleinern
Phil Taylor gewann 1990 seinen ersten WM-Titel © getty

Phil Taylor tritt beim PDC Pro Tour Event in Gladbeck an. Dabei will er sich für eine jüngst erlittene Niederlage revanchieren.

München - Der 14-fache Weltmeister Phil Taylor wird erneut in Deutschland antreten.

Beim PDC Pro Tour Event in Gladbeck am 28. Februar/1. März wird die souveräne Nummer eins der PDC das Teilnehmerfeld anführen.

Da am Donnerstag vor den beiden Events in Gladbeck die PDC Premier League in Belfast Station machen wird, haben viele Fans schon um eine Teilnahme ihres Idols gezittert.

"The Power" hat damit schon einmal ein Zeichen gesetzt und hat zusammen mit Wayne Mardle bereits gemeldet. Damit dürfte in der nächsten Zeit auch mit den Meldungen der weiteren Premier-League-Teilnehmer zu rechnen sein.

Revanche für Niederlage in Halle als Ziel

Phil Taylor fühlt sich regelmäßig rundum wohl bei den Events der PDC Europe und zeigt sich gerne seinen deutschen Fans.

Ihn wird auch sicherlich noch die überraschende Niederlage im Finale der German Darts Championship im letzten Jahr in Halle ärgern, da dies das erste Turnier auf deutschem Boden war, das er nicht gewinnen konnte.

Das internationale Feld füllt sich aber jetzt schon, neben The Power und Hawaii 501 haben bis jetzt schon unter anderem folgende Spieler gemeldet:

Robert Thornton

Andy Jenkins

Colin Osborne

Andy Smith

Mick McGowan

Adrian Lewis

Alan Tabern

Ronnie Baxter

Kevin Painter

Mark Dudbridge

Michael van Gerwen

Colin Lloyd

Vincent van der Voort.

Darüber hinaus wird ja auch Mark Webster, wenn auch bis jetzt noch ohne offizielle Anmeldung, sein Debüt auf der PDC Pro Tour geben und auch Anastasia Dobromyslova wird als First Lady erstmals in Deutschland am Start sein.

Neben den internationalen Stars werden auch viele nationale Spieler erwartet, immerhin lockt die PDC European Order of Merit mit vielen Möglichkeiten.

Tickets gibt es hier:

Zur Anmeldung für das Turnier geht es hier:

Zur GDC-SeiteZum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel