vergrößernverkleinern
Phil Taylor wurde von Dartslegende Eric Bristow entdeckt © SPORT1

Phil Taylor übernimmt zum ersten Mal in dieser Premier League Saison die Tabellenführung. Er profitiert von James Wades Schwäche.

München - Phil Taylor hat zum ersten Mal in dieser Premier League Saison die Tabellenführung übernehmen können.

The Power gewann auch das Rückspiel gegen Raymond van Barneveld sicher mit 8:2 und profitierte vom Punktverlust von James Wades, der wie im Hinspiel nur ein 7:7 gegen John Part schaffte.

Während Mervyn King erneut eine Nummer zu groß für Wayne Mardle war, schaffte Jelle Klaasen seinen ersten Sieg in der Premier League gegen Terry Jenkins.

Mervyn King ? Wayne Mardle 8:2

Mervyn King hat sich mit einem sicheren 8:2 über Wayne Mardle wieder auf Kurs gebracht. King hatte sein Debüt mit vier Siegen in Folge begonnen, doch zwei Niederlagen in den letzten beiden Spielen ließen ihn auf Platz 3 abrutschen.

Gegen Wayne Mardle profitierte er dann von einer erneut miserablen Vorstellung seines Gegners auf Doppel. "In den letzten Wochen habe ich nicht mein bestes Spiel gezeigt und auch dieses Mal lief es zu Beginn nicht gut", sagte King. Doch im Laufe der Partie wurde ich immer sicherer. Wayne hat mir Chancen gelassen, die ich nutzen konnte und ich bin froh, wieder auf der Siegerstraße zu sein.?

Jelle Klaasen ? Terry Jenkins 8:6

Mit einem 8:6 Erfolg über Terry Jenkins hat Jelle Klaasen im NIA von Birmingham seinen ersten Erfolg überhaupt in der Premier League feiern können. Als Tabellenletzter ging der Niederländer in die zweite Saisonhälfte, konnte sich jetzt aber an Wayne Mardle vorbei spielen.

"Ich war schon einige Male so knapp davor, zu gewinnen, doch ich hatte dann zu viele Fehlwürfe auf Doppel. Heute konnte ich meine Chancen nutzen?, sagte Klaasen. "Terry ist so schwer zu spielen, weil er immer konstant hoch scort, doch nach der Pause wurde ich ruhiger und alles lief gut für mich. Es ist schön, auf die Tabelle zu schauen und nicht Letzter zu sein. Ich hoffe, ich kann mich nun weiter an die Top 4 heran spielen."

John Part ? James Wade 7:7

Trotz den Unentschieden gegen John Part ist James Wade nun schon seit sechs Spielen ungeschlagen. Der Kanadier konnte zwar die Siegesserie von Wade beenden, doch mehr als einen Punktverlust ließ der Engländer nicht zu in einem Spiel ohne ein einziges Break.

"Es war ein Auf und Ab in diesem Spiel?, sagte Part. "Ich konnte zu selten als Nachleger Druck ausüben und bin natürlich enttäuscht, das letzten Leg nach Scores von 140 und 180 nicht gewonnen zu haben.? Wade fügte noch hinzu: "Manchmal habe ich gedacht, ich verliere die Partie. Am Ende gab es eine Punkteteilung, weil ich gut genug gespielt habe, aber nicht gut genug, um ihn zu besiegen."

Phil Taylor ? Raymond van Barneveld 8:2

Mit einem sicheren 8:2-Erfolg über Barney ist Phil Taylor an die Tabellenspitze gestürmt. Taylor steht punktgleich mit Wade an der Spitze, hat aber die bessere Legbilanz nach dem imposanten Sieg gegen seinen alten Rivalen. Insgesamt 19 Weltmeistertitel standen am Board.

"Ich freue mich immer auf Partien gegen Raymond und dieses Mal war es auch so", sagte Taylor. Ich kam heraus und habe ein hartes Match erwartet. Dann haben wir beide so einen Mist im ersten Leg geworfen und es hat ihn anscheinend mehr beeinflusst als mich. Sein Kopf senkte sich ein bisschen und ich habe genau in diesem Augenblick Gas geben können. Ich bin natürlich überglücklich, mit diesem Sieg wieder ganz oben zu stehen. Die Herausforderung ist nun, in den nächsten sechs Wochen dort zu bleiben und dann die Play-offs zu gewinnen," so "The Power".

"Meine Scores waren sehr gut und mein Average hätte noch viel besser sein können, wenn ich nicht besonders im ersten Leg so viele Darts auf Doppel gebraucht hätte?, sagte Taylor. "Ich hatte einen kleinen Einbruch vor ein paar Wochen, doch nun läuft alles wieder im Rahmen und ich bin zuversichtlicher denn je. Ich freue mich auf den Rest der Saison.?

Zur PDC-Europe-Seite Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel