Phil Taylor zog erwartungsgemäß ins Finale der World Matchplay im englischen Blackpool ein. Sein Gegner Mervyn King konnte "The Power" bei seiner 6:17-Niederlage nur bis zum Stand von 5:6 mithalten.

Taylor trifft im Finale auf Terry Jenkins, der mit einem 17:12 über Ronnie Baxter zum zweiten Mal nach 2007 ins Finale einzog.

"Es wird eine Herausforderung für mich, aber ich fühle mich großartig und bin auf dem richtigen Weg", ist Jenkins vor dem Duell mit dem Top-Favoriten zuversichtlich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel