Im Finale ging plötzlich alles ganz schnell: Topfavorit Phil Taylor hat Außenseiter Wayne Jones im Endspiel der European Championship Darts 2010 in Dinslaken keine Chance gelassen und feierte einen 11:1-Triumph.

Im achten Satz des britischen Duells gelang dem überforderten Jones der erste und einzige Punkt überhaupt. Im Halbfinale tat sich "The Power" noch wesentlich schwerer und setzte sich gegen Terry Jenkins im entscheidenden 21. Leg mit 11:10 durch.

Jones warf im Viertelfinale den niederländischen Mitfavoriten Raymond van Barneveld aus dem Turnier. Taylor holte seinen dritten europäischen Titel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel