James Wade hat den World Grand Prix in Dublin gewonnen und sich das Preisgeld von 100.000 Pfund gesichert. Der Engländer setzte sich im Finale mit 6:3 gegen seinen Landsmann Adrian Lewis durch.

Wade gewann den ersten Satz mit 3:0 und gab die Führung danach nicht wieder ab. Lewis konnte noch zweimal ausgleichen, ehe "The Machine" nach dem 2:2 davonzog.

Der 27-jährige Wade verbessert sich durch den Erfolg auf Platz zwei in der "Order of Merit".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel