Bei der Darts-WM in London ist der Topfavorit Phil Taylor im Viertelfinale ausgeschieden. Der Titelverteidiger unterlag Mark Webster mit 2:5. Ebenfalls raus ist der an Position zwei gesetzte Raymond van Barneveld. Der Niederländer schied mit 1:5 gegen Gary Anderson aus

Anderson trifft in der Runde der letzten Vier auf Terry Jenkins. Der 47-Jährige setzte sich gegen seinen britischen Landsmann Wesley Newton in einem hart umkämpften Match mit 5:4 durch.

Vincent van der Voort, der im Achtelfinale den letztjährigen Finalisten Simon Whitlock aus Australien aus dem Turnier werfen konnte, musste sich diesmal Adrian Lewis mit 2:5 geschlagen geben.

Der siegreiche 25-jährige Brite bekommt es nun mit Webster zu tun.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel