Adrian Lewis hat sich erneut zum König der Dart-Profis aufgeschwungen.

Der "Jackpot" setzte sich im Finale der PDC Darts Championship mit 7:3 gegen Andy "The Hammer" Hamilton durch und wiederholte damit seinen Vorjahres-Triumph.

Im Alexandra Palace von London entwickelte sich von Beginn an eine packende Partie, in der sich zunächst niemand entscheidend absetzen konnte. Stets im Wechsel sicherten sich die beiden Profis aus Stoke-on-Trent die Sätze eins bis fünf.

Mit dem Gewinn des sechsten Satzes konnte sich dann aber doch Lewis erstmals eine Zweisatz-Führung erspielen, was letztlich vorentscheidend sein sollte. Hamilton konnte zwar zunächst noch einmal auf 3:4 verkürzen, doch mit zwei weiteren Satz-Gewinnen zog der "Jackpot" auf 6:3 davon.

Hamiltons Widerstand schien jedoch zunächst nicht gebrochen: Im zehnten Satz lag der 44-Jährige bereits 2:0 in den Legs vorne und stand vor dem Gewinn des Satzes.

Doch dann zeigte Lewis seine enorme Nervenstärke und machte mit drei Leg-Gewinnen in Folge den Satzgewinn und somit seinen zweiten WM-Titel in Folge perfekt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel