Phil Taylor ist zum 14. Mal Weltmeister. Im Alexandra Palace in London gewann der Engländer mit einem eindeutigen 7:1-Erfolg über Raymond van Barneveld den Titel.

Der Weltranglisten-Erste hatte die Partie fast zu jedem Zeitpunkt unter Kontrolle und ließ seinem niederländischen Konkurrenten keine Chance.

Mit einem Rekordschnitt von fast 110 Punkten sicherte sich "The Power" die rund 100.000 Pfund Preisgeld.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel