Die Neuauflage des letztjährigen World-Matchplay-Finals ist perfekt:

James Wade trifft am Sonntag auf Titelverteidiger Phil Taylor.

Beim ersten Halbfinale zwischen "The Machine" Wade und Terry Jenkins entwickelte sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem jeder der beiden Profis zwischendurch Nerven zeigte.

Wade erwies sich jedoch als abgebrühter und entschied die Partie knapp mit 17:15 für sich.

Taylor legte in seinem Halbfinale gegen Ronnie Baxter einen Start nach Maß hin.

Schnell hieß es 6:0 aus Sicht von "The Power". "The Rocket" verkürzte zwischendurch zwar auf 9:6, konnte jedoch den Rückstand auf den 15-maligen Weltmeister nicht mehr einholen.

Am Ende siegte Taylor seinen Konkurrenten recht deutlich mit 17:10.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel