vergrößernverkleinern
Erich Kühnhackl ist vier Mal Deutscher Meister geworden © imago

Frankfurt will einen Neuanfang starten und holt den Jahrhundertspieler. Kühnhackl soll seine Ideen in der Jugendarbeit einbringen.

Frankfurt/Main - Deutschlands Jahrhundertspieler Erich Kühnhackl kehrt in die DEL zurück.

Der 58-Jährige wird ab 1. Juli Sportdirektor der Frankfurt Lions. Dies gaben die Hessen am Montag bekannt.

Kühnhackls Tätigkeitsschwerpunkt wird auf der Jugend- und Nachwuchsarbeit liegen. Zugleich wird er Trainer Rich Chernomaz und Manager Dwayne Norris mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Lions mit Neuanfang

Erich Kühnhackl sieht seiner neuen Aufgabe mit großem Optimismus entgegen: "Die Frankfurt Lions starten einen Neuanfang und haben mich überzeugt, den Weg in Zukunft gemeinsam zu beschreiten. Ich bin überzeugt, dass wir viel bewegen können."

In der DEL war er zuvor bei den Straubing Tigers als Trainer tätig. Die Zusammenarbeit endete im November 2007. Bei Sport1.de analysierte er seitdem die DEL-Geschehnisse.

Bronzemedaillengewinner von 1976

Kühnhackl gilt in Deutschland als "Mr. Eishockey". In 211 Länderspielen erzielte der Torjäger 131 Treffer.

Höhepunkt seiner internationalen Karriere war die olympische Bronzemedaille bei den Winterspielen 1976 in Innsbruck. In der Bundesliga kam der in der Tschechoslowakei geborene Kühnhackl in 774 Partien auf 1431 Scorerpunkte (724 Tore/707 Vorlagen).

Kühnhackl bringt Erfahrung mit

"Mit Erich Kühnhackl haben wir die herausragende Persönlichkeit im deutschen Eishockey für eine langfristig angelegte Zusammenarbeit gewinnen können. Wir wollen nun mit der Umsetzung unserer gemeinsam entwickelten Ideen und Konzepte beginnen", sagte Frankfurts Klubchef Siggi Schneider.

"Wir freuen uns, auf den immensen Erfahrungsschatz und die Tatkraft Erich Kühnhackls zurückgreifen zu können."

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel