vergrößernverkleinern
Vorerst "obdachlos": Die Straubing Tigers mit dem kanadischen Goalie Mike Bales © getty

Nach der Brandstiftung im Straubinger Eisstadion soll Schaden in Millionenhöhe entstanden sein. Der Klub muss vorübergehend umziehen.

Felix Götz

Straubing/München - Bei der Brandstiftung im Eisstadion der Straubing Tigers ist ein größerer Schaden entstanden als zunächst befürchtet.

Deshalb müssen die Tigers raus aus ihrem "Käfig". Anfangs ging man davon aus, dass sich der entstandene Schaden auf einen sechsstelligen Betrag beläuft. Jetzt wird ein Millionen-Schaden befürchtet.

Das war passiert: Donnerstagmorgen gegen vier Uhr rückte die Feuerwehr zur Heimspielstätte der Tigers aus. Im Eisstadion am Pulverturm brannte es.

Das Kältesegel, die Videowände und das Hallendach wurden bei der vorsätzlichen Brandstiftung, von der die Staatsanwaltschaft ausgeht, beschädigt.

Keine Verletzten

Das Feuer endstand dadurch, dass auf der derzeitigen Baustelle am Eisstadion Baumaterial angezündet wurde. Von dem beziehungsweise den Tätern fehlt jede Spur.

Der Schaden erhöht sich wohl auch deshalb, weil eine Firma die starken Rußablagerungen im Stadion entfernen muss. Glück im Unglück: Verletzt wurde niemand.

Geschäftsführer Jürgen Pfundtner befürchtet, dass in der Halle in nächster Zeit kein Eishockey gespielt werden kann. Deshalb sucht er nach Ausweichmöglichkeiten.

Nicht das Ende der Tigers

"Es wäre sträflich, wenn wir uns keine Lösung ausdenken", sagte er dem "Straubinger Tagblatt". Die Trainingseinheiten sollen voraussichtlich in Landshut, Regensburg und Deggendorf stattfinden.

Ob die ersten Heimspiele in der kommenden DEL-Saison (7. September) gefährdet sind, ist noch unklar. Fest steht: Die Vorbereitungsspiele müssen woanders ausgetragen werden.

Pfundtner glaubt fest an die Zukunft der Tigers. Besorgten Fans gab er gegenüber der Internetseite "Hockeyweb.de" Entwarnung: "Das Feuer im Eisstadion wird nicht das Ende der Tigers in der DEL sein."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel