Beim Scorpions-Coach Hans Zach weiß man nie was kommt. Langweilig wird es jedenfalls nicht mit dem ehemaligen Bundestrainer.

Den Mann kann man lieben - oder hassen.

Coach Hans Zach hat aber vielen Kollegen, Spielern und Funktionären in der Eishockey-Szene etwas voraus: Er ist ein Original, ein Kauz, ein Typ mit Ecken und Kanten und verdammt erfolgreich.

[image id="6209818e-65c3-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Der "Alpen-Vulkan" war für die Hannover Scorpions, im Gegensatz zum isländischen für die Fliegerei, ein echter Gewinn.

Zach holte mit ihnen jüngst als Trainer die Deutsche Meisterschaft durch das 4:2 im letzten Playoff-Finalspiel gegen Augsburg.

Doch das macht ihn nicht allein zur herausragenden Figur. Seine Sprüche, Reaktionen und Ausfälle an der Bande sind legendär. Viele würden den 61-Jährigen, wenn er denn mal aufhört, in der Szene vermissen.

Mal soll der gebürtige Bad Tölzer den Schiedsrichtern nach dem Spiel vor die Kabine gespuckt haben, dann verweigerte er ein Interview.

Wenn er denn spricht, sind die niemals langweilig. Einem Journalisten eines bekannten Magazins antwortete der Hobby-Angler und Ex-Bundestrainer auf die Frage, wann er denn die Entscheidung getroffen habe, seinen Vertrag nicht zu verlängern: "Das ist doch völlig egal, ob ich auf dem Klo saß oder beim Angeln war."

Und dann beleuchtete er seine Erfolgs-Methode: "Du musst aus Schrott Mannschaften machen."

Auf die Frage, ob er denn mit seinem Team unter Druck stehe, konterte der "blonde Hans": "Druck haben wir nur auf der Toilette."

Wolfgang Kleine hatte als Journalist seine Feuertaufe bei der Fußball-WM 1974 in Deutschland. Danach wurden für ihn zahlreiche Handball-Spiele, die Berichterstattung vom Leichtathletik-Europacup 1979 und die Begleitung der Tour de France 1996 sowie 1997 unvergessliche Erlebnisse. Aber eines bleibt besonders in Erinnerung: Das Wintermärchen der Olympischen Spiele 1994 in Lillehammer.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel