vergrößernverkleinern
Sven Felski traf für die Eisbären zur Führung gegen Helsinki © getty

Mannheim und Berlin verlieren zum Auftakt der European Trophy gegen Klubs aus Finnland. Beide Teams geben eine Führung aus der Hand.

Järvenpää/Vantaa - DEL-Rekordmeister Adler Mannheim und Ex-Champion Eisbären Berlin sind mit Niederlagen in das neue Saison-Vorbereitungsturnier "European Trophy" in Finnland gestartet.

Die Eisbären mussten sich in Järvenpää IFK Helsinki mit 2:3 (1:0, 0:2, 1:1) geschlagen geben, Mannheim verlor in Vantaa gegen den Stadtrivalen Jokerit Helsinki 1:2 (0:0, 1:1, 0:1).

Die Adler gingen durch Nathan Robinson im zweiten Drittel in Führung (26.).

Die Finnen verschärften daraufhin das Tempo und drehten mit zwei Treffern das Spiel.

Den Eisbären glückte durch Sven Felski in der dritten Minute das 1:0. Nach zwei Gegentreffern im Mittelabschnitt schaffte Constantin Braun (44.) den Ausgleich, doch ein Konter 23 Sekunden vor der Schlusssirene machte die Berliner Hofffnung auf einen Auftaktsieg zunichte.

Mannheim jetzt nach Oslo

Mannheim trifft am Freitag in Oslo auf Välerenga IF, die Eisbären spielen zeitgleich gegen Jokerit Helsinki. Am Samstag, den 21.8. zeigt SPORT1 das Spiel der Eisbären gegen Djurgarden Stockholm ab 14 Uhr live im TV.

Insgesamt nehmen 18 europäische Spitzenklubs aus sieben Nationen, aufgeteilt in zwei Divisionen, an der "European Trophy" teil. Die vier besten Teams jeder Staffel ziehen in die Finalrunde ein.

Der Sieger wird in den Playoffs vom 3. bis 5. September in Salzburg ermittelt.

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel