vergrößernverkleinern
Peter Forsberg erzielte in 706 NHL-Spielen 885 Scorer-Punkte © imago

Peter Forsberg sieht die Fortsetzung seiner Laufbahn aufgrund einer Verletzung in Gefahr. In Kürze wird er sich entscheiden.

München - Ist es das Ende einer großen Karriere?

Schwedens Superstar Peter Forsberg sieht die Fortsetzung seiner Laufbahn aufgrund von Sprunggelenksproblemen in ernsthafter Gefahr.

Nach einem Vorbereitungsspiel seines schwedischen Klubs MODO sagte der 36 Jahre alte Mittelstürmer: "Es fühlt sich nicht gut an. Ich habe kein Gleichgewicht beim Schlittschuhlaufen."

Forsberg, der die Tre Kronor 1994 und 2006 zum Olympiasieg geführt hatte, führte weiter aus: "Wenn es so bleibt wie es sich derzeit anfühlt, werde ich nicht mehr spielen."

Entscheidung in Kürze

Dennoch gibt "Foppa" nicht auf. Er wolle sich eine zeitlang für ein Individualtraining zurückziehen und dann eine Entscheidung fällen.

"Vielleicht in einer Woche, vielleicht in zwei", sagte Forsberg einem schwedischen TV-Sender. Die Hoffnung hat er dennoch nicht aufgegeben. "Vielleicht wird es ja besser."

Comeback für Schweden

Forsberg hatte in der vergangenen Saison aufgrund seiner Knöchelverletzung nur 23 Spiele für MODO bestritten, in der er dennoch auf 11 Tore und 19 Vorlagen kam.

Bei den Olympischen Spielen in Vancouver hatte er ein Comeback für die schwedische Nationalmannschaft gegeben, scheiterte aber mit den Tre Kronor im Viertelfinale an der Slowakei.

Doppelter "Triple Gold Club"

Forsberg ist einer von nur drei Eishockey-Spielern, die in ihrer Karriere mindestens zweimal Olympisches Gold, zweimal den Stanley Cup (1996 und 2001) und zweimal den WM-Titel (1992 und 1998) holten.

Neben Forsberg gelang dieses Kunststück noch den Russen Wjatscheslaw Fetisow und Igor Larionow.

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel