vergrößernverkleinern
Fred Brathwaite wechselte 2008 von HK Awangard Omsk zu den Adler Mannheim © getty

Die Adler verlieren ihr vorletztes Gruppenspiel gegen Prag schon im ersten Drittel, eine Vorentscheidung bleibt somit aus.

Prag - Herbe Schlappe für die Adler Mannheim: Im vorletzten Gruppenspiel der European Trophy ging der Rekordmeister der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bei HC Sparta Prag mit 1:6 (0:3, 0:2, 1:1) unter.

Damit haben die Adler im Kampf um den Einzug in die Endrunde eine Vorentscheidung verpasst.

Der achtmalige tschechische Champion trifft nun am Freitag in Dresden auf den viermaligen deutschen Meister Eisbären Berlin, ehe es Samstag in Heilbronn zum Abschluss der Vorrunde zum DEL-Duell zwischen Berlin und Mannheim kommt.

MacDonald schießt Ehrentreffer

Vor 1785 Zuschauern in Prag stellten die Gastgeber bereits im ersten Drittel die Weichen auf Sieg. Craig MacDonald gelang im Schlussabschnitt lediglich der Mannheimer Ehrentreffer.

Insgesamt nehmen 18 europäische Spitzenklubs aus sieben Nationen, aufgeteilt in zwei Divisionen, an der European Trophy teil.

Die vier besten Teams jeder Staffel ziehen in die Finalrunde ein. Der Sieger wird in den Playoffs vom 3. bis 5. September in Salzburg ermittelt.

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel