vergrößernverkleinern
Jimmy Sharrow (l.) und Stefan Ustorf trafen für die Eisbären © imago

Die Berliner schlagen den schwedischen Meister und gewinnen mit dem neunten Sieg im neunten Spiel die European Trophy.

München - Die Eisbären Berlin haben mit ihrem neunten Sieg in Folge die European Trophy gewonnen und einen internationalen Achtungserfolg gefeiert.

Der viermalige Deutsche Meister setzte sich im Finale in Salzburg mit 5:3 (2:0, 2:3, 1:0) gegen den schwedischen Titelträger HV 71 Jönköping durch.

Zuvor hatte das Team von Trainer Don Jackson in der Endrunde bereits den finnischen Meister TPS Turku (4:1) und den Schweizer Champion SC Bern (5:1) ausgeschaltet.

Schnelle 3:0-Führung

Laurin Braun (12.) und Jeff Friesen (13./22.) sorgten für eine schnelle 3:0-Führung, doch danach wurde es noch einmal eng: Die Schweden starteten eine Aufholjagd und verkürzten auf 3:2.

Jimmy Sharrow (28.) erhöhte allerdings für Berlin wieder. Nach erneutem Anschlusstreffer stellte Ex-Nationalspieler Stefan Ustorf (60.) den Endstand her.

Insgesamt 18 europäische Spitzenklubs aus sieben Nationen hatten, aufgeteilt in zwei Divisionen, an der European Trophy teilgenommen.

Sie war als Ersatz für die schon nach einer Saison wegen Finanzierungsproblemen eingestellte Champions League eingeführt worden.

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel