vergrößernverkleinern
Jere Karalahti spielte in der NHL für die Los Angeles Kings und Nashville Predators © getty

Die Hamburger verpflichten in Jere Karalahti einen Hoffnungsträger mit Vorgeschichte. Sein Vorstrafenregister liest sich beängstigend.

Hamburg - Die Hamburg Freezers haben den finnischen Verteidiger Jere Karalahti für die kommende Saison verpflichtet.

"Mit Jere haben wir den Schlüsselspieler für unsere Verteidigung gefunden", sagte Hamburgs Manager Bob Leslie.

Der 33-jährige Karalahti spielte zuletzt beim finnischen Erstligisten Oulun Kärpät und absolvierte in seiner Karriere 166 Spiele in der nordamerikanischen Profiliga NHL. Zudem nahm er an fünf Weltmeisterschaften teil.

Sein sportlicher Werdegang liest sich eindrucksvoll, seine Kriminalakte eher beängstigend.

Hoffnungsträger mit Vorgeschichte

In seiner Jugend geriet der talentierte Crack immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt. 1996, damals noch bei HIFK in Helsinki, wurde er wegen Drogenbesitz verhaftet und musste erstmals ins Gefängnis.

Im Laufe der Saison 2001/2002 wechselte Karalahti zu den Nashville Predators. Im Sommer 2002 wurde er dann für sechs Monate von der Liga gesperrt, weil er wiederholt gegen die Drogen-Richtlinien verstoßen hatte.

2007 wurde er festgenommen, weil er Handel mit großen Mengen an Amphetaminen betrieben haben soll. Bei Hamburg plant er nun einen Neuanfang.

"Ich freue mich sehr auf die Freezers", erklärte der Rechtsverteidiger: "Ich habe schon viel Positives über die Fans und die Stimmung gehört." Mit seiner Verpflichtung sind die Transferaktivitäten der Freezers abgeschlossen.

Weitere aktuelle DEL-Transfers im Überblick:

- Frankfurt verpflichtet Kanadier Biron

Die Frankfurt Lions haben ihre Verteidigung für die nächste Saison mit dem Kanadier Mathieu Biron komplettiert.

Der 28-Jährige stand zuletzt zwei Spielzeiten bei den Hamilton Bulldogs in der AHL unter Vertrag und kann zudem die Erfahrung von 253 NHL-Spielen vorweisen.

- DEG Metro Stars holen Harrington

Die DEG Metro Stars haben für die kommende Saison den US-amerikanischen Verteidiger Chris Harrington (26) verpflichtet. "Er soll der Mannschaft offensiv Impulse geben", sagte DEG-Manager Lance Nethery.

Zuletzt stand Harrington für die Toronto Marlies in der AHL auf dem Eis. Im Farmteam der in der NHL spielenden Toronto Maple Leafs gelangen ihm in der zurückliegenden Spielzeit in 90 Einsätzen 12 Treffer und 13 Vorlagen. Bei der DEG bekommt Harrington einen Einjahresvertrag.

- Keith verstärkt die "Panther"

Der Kader des ERC Ingolstadt für die kommende Saison ist nahezu komplett. Mit Matt Keith von den New York Islanders aus der NHL haben die "Panther" nun einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen.

Der 25-Jährige, der in der vergangenen Saison verstärkt beim Farmteam der Islanders, den Bridgeport Sound Tigers, zum Einsatz kam, erhält einen Einjahresvertrag.

- Krefeld holt kanadischen Allrounder

Die Krefeld Pinguine haben die neunte und vorletzte Ausländer-Lizenz an den 24-jährigen Kanadier Shay Stephenson vergeben. Der Allrounder erhält einen Einjahresvertrag mit einer Option für Krefeld auf eine weitere Spielzeit.

Stephenson spielte zuletzt beim italienischen Erstligisten Mailand. In der Saison 2006/07 ging er für zwei NHL-Spiele bei den Los Angeles Kings aufs Eis, nachdem er zuvor in der AHL zwei Spielzeiten bei den Manchester Monarchs gespielt hat.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel