Die Eisbären Berlin haben ein Debüt nach Maß in der neuen europäischen Champions Hockey League (CHL) hingelegt. Das Team von Trainer Don Jackson bezwang zum Auftakt der lukrativen "Königsklasse" in der heimischen Arena Kärpät Oulu aus Finnland 3:2.

Tyson Mulock brachte die Gastgeber vor 13.000 Zuschauern schon nach anderthalb Minuten in Führung. Nach dem Ausgleich durch Ilkka Mikkola (5.) erhöhten Andre Rankel (21.) und Denis Pederson (41.) für die Eisbären. Toni Koivisto (48.) konnte für die Finnen nur noch verkürzen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel