Die Eisbären Berlin haben in der Champions League die erwartete Niederlage erlitten.

Die Hauptstädter verloren beim russischen Titelträger HK Metallurg Magnitogorsk 2:5 und haben nur noch theoretische Chancen auf das Erreichen des Halbfinals.

Gleich im ersten Drittel wurden die Eisbären durch Treffer von Tomas Rolinek, Denis Schlistow, Jaroslaw Kudrna und Jan Marek überrollt. Im zweiten Drittel erzielte Stefan Ustorf den Anschlusstreffer, ehe er nach dem 1:5 durch Denis Platonow Sekunden vor Schluss auf 2:5 verkürzte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel