Der sechsmalige Schweizer Meister ZSC Lions hat sich den Titel in der europäischen Champions Hockey League gesichert. Der Klub aus Zürich bezwang überraschend den russischen Titelträger und Top-Favoriten Metallurg Magnitogorsk im Final-Rückspiel klar mit 5:0 (1:0, 1:0, 3:0).

Das Hinspiel hatte mit einem 2:2 geendet.

Blaine Down (18.), Peter Sejna (35.), Mathias Seger (49.), der frühere Mannheimer Jan Alston (50.) und Jean-Guy Trudel (58.) bescherten den Lions vor 6100 Zuschauern den größten Erfolg der 79-jährigen Vereinsgeschichte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel