vergrößernverkleinern
Mit harten Bandagen: Ingolstadts Tim Hambly (r.) und Eisbär Derrick Walser © imago

Der Meister betreibt Wiedergutmachung für die Auftakt-Pleite. Hamburg bleibt an der Spitze, die Mannheimer Adler verlieren.

München - Meister Eisbären Berlin hat nach der blamablen Auftaktpleite seinen ersten Saisonsieg in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gefeiert. (Stenogramme des 2. Spieltags)

Am zweiten Spieltag der 16. DEL-Spielzeit kam der viermalige Meister am Sonntag zu einem 3:0 (0:0, 2:0, 1:0) gegen den ERC Ingolstadt und rehabilitierte sich mit dem elften Heimsieg in Serie für das 3:8-Debakel bei den Kassel Huskies am Freitag.

Die Tabellenführung verteidigten die Hamburg Freezers mit einem 3:2 (1:0, 0:2, 1:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen bei den Nürnberg Ice Tigers erfolgreich.

Im Blickpunkt stand am Sonntag jedoch ein Veteran von den Hannover Scorpions: Der frühere Nationalspieler Tino Boos knackte als dritter Spieler der DEL-Geschichte nach Andreas Renz (836) und Mirko Lüdemann (806) die 800-Spiele-Marke.

Allerdings kassierte der 34-Jährige mit den Scorpions eine 1:5 (1:1, 0:3, 0: 1)-Heimniederlage gegen die Frankfurt Lions.

Vor dem ersten Bully war Boos auf dem Eis vor 3764 Zuschauern geehrt worden.

Erster Sieg der Haie - Adler verlieren

Boos' langjähriger Klub Kölner Haie feierte mit einem 5:1 (1: 0, 2:1, 2:0) gegen die Huskies den ersten Saisonsieg, DEL-Rekordmeister Adler Mannheim verpasste den möglichen Sprung an die Spitze durch ein 2:3 (1:3, 0:0, 1:0) bei den Krefeld Pinguinen.

Neuer Tabellenzweiter sind daher die Iserlohn Roosters nach einem 3: 0 (1:0, 0:0, 2:0) bei Schlusslicht Straubing Tigers.

Friesen zeigt seine Klasse

In Berlin hielten die beiden Torhüter Rob Zepp und Dimitri Pätzold bis tief ins zweite Drittel dicht, ehe Eisbären-Neuzugang Jeff Friesen aufdrehte. (Friesen im Sport1.de-Interview)

Der kanadische Ex-Weltmeister spielte die Routine aus insgesamt 893 NHL-Spielen aus, bereitete das 1:0 durch Steve Walker (31.) mit vor und erzielte das 2:0 (39.) selbst.

Andre Rankel (47.) sorgte vor 14.100 Zuschauern für die Entscheidung. 146988(DIASHOW: Die Top-Transfers der Liga)

Die Tore der Haie gegen Kassel erzielten Christoph Ullmann (5. /32.), Martin Bartek (23.), Stephane Julien (52.) und Andreas Renz (58.).

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel