vergrößernverkleinern
Dieter Hegen führte die Füchse Duisburg 2005 in die DEL © imago

Dieter Hegen kehrt nach dem Rücktritt von Karel Lang auf die Trainerbank der Füchse Duisburg zurück.

Duisburg - Bei Ligaschlusslicht Füchse Duisburg gibt es nach dem Fehlstart in der DEL den ersten Trainerwechsel der Saison.

Karel Lang ist am Dienstag zurückgetreten, dafür kehrt der ehemalige Nationalspieler Dieter Hegen mit sofortiger Wirkung auf die Trainerbank zurück.

"Ich habe alles versucht, aber es ist mir nicht gelungen, die Mannschaft auf Kurs zu bringen. Ich bin es dem Klub schuldig, dass ich meinen Teil zum Erfolg beitrage und das ist unter den gegebenen Umständen, nach vier deutlichen Niederlagen in Folge, der logischste Schritt", erklärte Karel Lang, der Hegen als Nachfolger selbst ins Gespräch brachte.

Hegen soll's richten

"Ich habe dann Kontakt mit Didi aufgenommen und einen Trainer vorgefunden, der sich für diese Aufgabe gewappnet sieht", sagte der sportliche Leiter Franz Fritzmeier. "Ich bin überzeugt, dass Didi Hegen mit seiner Erfahrung im Eishockey und mit dieser Mannschaft im vertrauten Umfeld von Duisburg helfen und etwas bewegen kann."

Nach vier Spielen steht Duisburg mit null Punkten und 6:23 Toren auf dem letzten Tabellenplatz. In der vergangenen Saison hatten die Füchse den Vertrag mit Hegen, der seit 2002 in Duisburg war, nach zehn Saisonspielen aufgelöst. Anschließend hatte man sich nach nur wenigen Wochen von Nachfolger Peter Draisaitl getrennt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel