vergrößernverkleinern
Ryan Kraft kam in der Saison 2005/2006 zu den Kassel Huskies © imago

Am siebten Spieltag feiert der Aufsteiger seinen vierten Saisonerfolg. Für Nürnberg ist im 6. Spiel die vierte Niederlage.

Kassel - Die Kassel Huskies haben in der DEL am siebten Spieltag den vierten Saisonsieg verbucht.

Mit dem 5:4 (1:0, 2:2, 1:2, 1:0) nach Verlängerung gegen die Sinupret Ice Tigers Nürnberg machte der Aufsteiger den guten Saisonstart mit elf Punkten aus sieben Spielen perfekt und ist jetzt Zehnter.

Die Nürnberger mussten dagegen im sechsten Spiel die vierte Niederlage hinnehmen und bleiben mit sechs Punkten weiter auf dem zwölften Tabellenplatz.

2811 Zuschauer sahen in der Eissporthalle Kassel ein spannendes und phasenweise hochklassiges Spiel.

Nach einem von den Huskies dominierten ersten Drittel erzielte Alex Leavitt in der 19. Minute die verdiente Führung der Gastgeber.

Ice Tigers mit Blitzstart

Nach einem Blitzstart der Nürnberger ins zweite Drittel mit Powerplay-Toren von Brad Leeb (22.) und Scott King (24.) konnten die Huskies noch im selben Drittel durch Tore von Martin Bartek (27. ) und Hugo Boisvert (32.) den alten Vorsprung wiederherstellen.

Nachdem Martin Bartek mit seinem Treffer in Überzahl die Führung der Huskies ausgebaut hatte (44.), verkürzte Alexander Polaczek eine Minute später für die Ice Tigers, die in der letzten Sekunde der regulären Spielzeit mit sechs Feldspielern auf dem Eis durch Brian Swanson sogar noch ausglichen.

In der Verlängerung behielten die Huskies jedoch die Oberhand und entschieden das Spiel in der 62. Minute durch ein Tor von Ryan Kraft.

Zum Forum ? jetzt mitdiskutieren

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel