vergrößernverkleinern
Daniel Kreutzer wechselte 2002 von Kassel zurück nach Düsseldorf © imago

Düsseldorf erleidet bei den Ice Tigers die fünfte Niederlage im fünften Spiel. Straubing gelingt die Revanche gegen Hannover.

München - Der EHC Wolfsburg hat seinen Platz als hartnäckigster Verfolger von Tabellenführer Eisbären Berlin in der Deutschen Eishockey-Liga gefestigt.

Die Niedersachsen setzten sich am 51. Spieltag mit 3:2 (1:0, 1:2, 1:0) bei den Kölner Haien durch.

Die Düsseldorfer EG kassierte mit dem 1:2 (0:0, 0:1, 1:1) bei den Nürnberg Ice Tigers die fünfte Niederlage in Folge.

Die Rheinländer bleiben damit weiter auf Platz drei, Nürnberg klettert auf Platz vier.

Zwei Tage nach der Heimniederlage gegen die Hannover Scorpions revanchierten sich die Straubing Tigers in einer Begegnung des 44. Spieltags durch ein 3:2 (0:1, 1:0, 2:1) bei der Mannschaft von Ex-Bundestrainer Hans Zach.

Die Scorpions liegen als Sechster trotz der Niederlage weiterhin auf Playoff-Kurs, Straubing bleibt 13.

Sarno macht Sieg perfekt

In Nürnberg machte Petr Fical mit einem Doppelpack den Sieg für die Gastgeber perfekt. Daniel Kreutzer gelang nur der zwischenzeitliche Ausgleich.(DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Die Grizzlys, gingen durch Ken Magowan zunächst in Führung, doch Daniel Rudslätt und Marc Chouinard drehten die Partie für die Haie, ehe Mike Green der Ausgleich gelang.

Peter Sarno machte schließlich den elften Sieg aus den letzten 13 Spielen für Wolfsburg perfekt.(STENOGRAMME: 51. Spieltag)

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel