vergrößernverkleinern
Das letzte Derby gewann Marian Bazany (l.) mit der DEG gegen Köln mit 6:1 © getty

Die Rettungsaktionen in Köln laufen - nun soll im Derby gegen Düsseldorf auch der sportliche Erfolg her. Ullmann fehlt weiterhin.

Von Björn Seitner

München - Die Derbys zwischen Köln und Düsseldorf in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) sind immer heiße Duelle.

Am 53. Spieltag, wenn die Haie zum 187. Mal auf die Metro Stars treffen (ab 19.30 Uhr LIVESCORES), hat das Spiel allerdings besondere Würze.

Um die drohende Insolvenz zu vermeiden geht es für Köln um jeden Punkt.

Nach der 1:4-Niederlage gegen den Meister aus Berlin und zuletzt vier sieglosen Partien muss ein Erfolg her um die Playoffs nicht aus den Augen zu verlieren. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Schulden von 1,5 Millionen Euro

Ein Ziel, das aufgrund der garantiereten Einnahmen von besonderer Bedeutung ist.

Verbindlichkeiten von insgesamt 1,5 Millionen Euro plagen den Klub derzeit schwer.

Kann das Finanzloch nicht gestopft werden droht der Lizenz-Entzug.

Aber die Rettungsaktionen laufen, auch wenn für Haie-Geschäftsführer Thomas Eichin "von Entwarnung keine Rede sein" kann.

Ullmann fehlt weiterhin

Trotz Solidarität von Seiten der Düsseldorfer - einige Spieler haben sich sogar das "Wir sind Haie!"-Shirt besorgt - wird es für den KEC schwer.

"Wir brauchen den Dreier. Aber danach drücken wir dem alten Rivalen kräftig die Daumen", sagte DEG-Verteidiger Korbinian Holzer dem "Express".

Acht Spieltag vor Schluss befindet sich Köln mit 66 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz, sechs Zähler hinter dem wichtigen achten Platz.

Allerdings muss der Klub weiterhin auf Angreifer Christoph Ullmann verzichten, der an einer Bauchmuskelverletzung laboriert.

"Den Fokus nicht verlieren"

"Wir dürfen den Fokus nicht verlieren. Düsseldorf steht zu recht weit oben in der Tabelle und sie haben eine sehr gefestigte Mannschaft", weiß Haie-Coach Bill Stewart.

Die DEG ist mit 82 Punkten Tabellen-Dritter und damit so gut wie in den Playoffs.

Ein Hoffnungsschimmer für Köln könnte sein, dass auch die Düsseldorfer ihre letzten fünf Partien verloren haben.

Aber in Derbys gelten ja bekanntlich eigene Regeln.

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel