vergrößernverkleinern
Die Kölner Haie wurden zuletzt 2002 Deutscher Meister © imago

In der ersten Runde der Pre-Playoffs schaffen sich Augsburg und Köln gute Ausgangspositionen. Mannheim geht trotz Führung unter.

München - Der finanziell angeschlagene Ex-Meister Kölner Haie und die Augsburger Panther haben in der Deutschen Eishockey Liga den ersten Schritt in Richtung Playoff-Viertelfinale gemacht.

Die Haie siegten im ersten Spiel der Vor-Playoffs beim ERC Ingolstadt 6:1 (0:0, 4:1, 2:0) und können damit am Freitag das Weiterkommen ebenso perfekt machen wie die Panther.

Die Augsburger schlugen im ersten von drei möglichen Partien den DEL-Rekordmeister Adler Mannheim 4:1 (2:1, 1:0, 1:0).

Starke 14 Minuten

In Ingolstadt machten die Haie, die nach der Vorrunde als Zehnter gerade noch in die Vor-Playoffs gerutscht waren, durch ein starkes Mitteldrittel den ersten Sieg perfekt.

Innerhalb von 14 Minuten schossen Ivan Ciernik (23.), Bryan Adams (31.), Jason Jaspers (32.) und Christoph Melischko (37.) bei einem Gegentreffer von Richard Girard (21.) eine 4:1-Führung heraus.

Mannheim verliert nach Führung

Daniel Rudslätt (52.) und Christoph Ullmann (60.) erzielten die weiteren Kölner Tore. Eine klare Angelegenheit war auch die Partie in Augsburg. 216718 (DIASHOW: Die Meistertipps der Trainer)

Nach der Mannheimer Führung durch Ahren Spylo (6.) drehten die Panther durch drei Treffer von Tyler Beechey (17., 19. und 28.) sowie Darin Olver (51.) die Partie.

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel